Beratung zu EU-Fördermitteln über den Europäischen Sozialfond (ESF)

Vorwiegend über EU-Fördermittel, aber auch über Bundes- und Landesmittel werden Gründer und bestehende Unternehmen gezielt unterstützt. Die finanzielle Wirtschaftsförderung bietet Gründern benötigtes Startkapital, Haftungsfreistellungen, Know-how durch externe Berater und vieles mehr. So können "Startschwierigkeiten" überwunden werden. Bei bestehenden Unternehmen ist es das Ziel, diese wettbewerbsfähig im Markt zu halten und Strategien für Wachstum, Effizienz und Rentabilität zu entwickeln. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Nutzen Sie einen unverbindlichen Informationstermin.

Es gibt 3 Arten der Beratung:

  • die VOR-Gründungsberatung (mit der Entscheidung ob die Gründung sinnvoll ist) - 70%
  • die Gründungsberatung - 70%
  • die Strategieberatung (für bestehende Unternehmen) - 50%

Fördermittelprüfung für Gründer und Unternehmen

Vor einer individuellen Beratung können Sie hier die aktuellen Programme der GFAW und der Thüringer Aufbaubank (TAB) prüfen.

Nutzen Sie den Förderlotsen
zu aktuellen Programmen der GFAW.

Nutzen Sie den Förderlotsen
zu aktuellen Programmen der Thüringer Aufbaubank (TAB).

50% Beratungsförderung für bestehende Unternehmen

Zu Themen wie der Unternehmensnachfolge, dem Unternehmensverkauf, Wachstum, Innovationen oder Marketing besteht seitens der GFAW Thüringen die Möglichkeit, eine Beratungsförderung für 50% der Kosten über den ESF zu erhalten.

Übersicht und Inhalte

Existenzgründerpass der GFAW bis 2.100€

Mit der Förderung werden Maßnahmen unterstützt, die auf Selbständigkeit, Unternehmertum und Existenzgründungen abzielen. Im Zusammenhang mit dem Aufbau des eigenen Unternehmens und der Sicherung eines Unternehmens bei der Übergabe im Rahmen einer Nachfolge können Beratungen und Qualifizierungen durch Vergabe von Existenzgründerpässen gefördert werden.

Übersicht und Inhalt

Weiterbildungsscheck der GFAW bis 1.000€

Gefördert werden Vorhaben zur individuellen Weiterbildung von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bis zu 1.000€. Der Lehrgang, bei welchem der Weiterbildungsscheck eingelöst werden soll, muss von einem geeigneten Weiterbildungsträger angeboten werden und der Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten oder praktischen Fertigkeiten für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit des Zuwendungsempfängers dienen. Alle Bildungsträger mit nachweislicher Kompetenz werden akzeptiert.

Übersicht und Inhalt

Fristenwahrung

Formgebundene Anträge sind VOR GRÜNDUNG - spätestens 4 Wochen vor Projektbeginn einzureichen!